Luftreiniger in öffentlichen Bereichen

 

 

Immer mehr Menschen leiden heutzutage unter Allergien, unter anderem auch unter Asthma. Asthma ist mittlerweile zu einer Volkskrankheit geworden. Aber nicht nur Asthmatiker oder allergiegefährdete Personengruppen, sondern auch für die Gesamtheit der Menschen kann die starke Luftverschmutzung eine Belastung sein. Genau deshalb finden sich in den meisten öffentlichen Bereichen Luftreiniger.

 

Was ist das Aufgabengebiet von Luftreinigern und wie funktionieren sie?

 

Kurz gesagt: Luftreiniger saugen die Luft aus dem Raum, in dem sie aufgestellt sind, ein, reinigen sie und filtern Staubpartikel sowie Bakterien heraus. Hierdurch entsteht eine spürbar angenehme Luftatmosphäre. In öffentlichen Bereichen sind diese Reiniger besonders nützlich, weil natürlich viele Menschen auf teilweise engem Raum zusammenkommen und demnach das Gefühl von Frischluft nicht mehr vorhanden ist. Auch Bakterien sammeln sich natürlich bei Menschenmassen an und werden von anderen aufgenommen, was Krankheiten auslösen oder für Allergiker unangenehm werden kann.

 

Was sind die Vorteile eines Luftreinigers in öffentlichen Bereichen?

 

Als erster und primärer Vorteil ist zu nennen, dass z.B. ein Unternehmen einen guten Eindruck hinterlassen und erreichen möchte, dass sich die Kunden wohlfühlen. Der Wohlfühlfaktor kann nämlich schließlich auch ein Argument für oder gegen eine Kaufentscheidung sein. Kunden geben weniger Geld aus, wenn sie sich durch schlechte Raumluft überhitzt und reizbar fühlen. Dies geschieht jedoch völlig unbewusst.

 

Wo sind Luftreiniger in öffentlichen Bereichen zu finden?

 

Was einem wahrscheinlich als Erstes in den Sinn kommt, wo Luftreiniger in öffentlichen Bereichen zu finden sind, sind Flughäfen. Was wäre ein Flughafen ohne Luftreiniger? Nicht nur, dass dort unzählige Menschen tagtäglich unterwegs zum nächsten Urlaubsziel sind. Nein, Passanten halten sich dort auch einige Stunden auf: sei es im Vorfeld zum Warten oder bei einem Zwischenstopp.

 

 

Für Raucher besteht hier noch einmal ein größeres Problem. Rauchen ist schließlich an Flughäfen verboten. Aber es besteht nicht nur das Problem, dass Fluggäste unter Nikotinentzug leiden, sondern auch für Probleme sorgen können. Sie gehen schließlich an den Sicherheitskontrollen vorbei, um noch schnell eine Zigarette genießen zu können.

 

Hierfür gibt es seit ein paar Jahren eine effizientere Lösung: Kabinensysteme. Bei diesen wird eine Kabine mit einem Abzug installiert, sodass nicht nur Raucher hiervon profitieren, sondern das Passivrauchen für andere Fluggäste ist ebenfalls nicht mehr möglich. Ein weiterer Ort, an dem sich viele Menschen treffen und wo Personen gerne viel Zeit verbringen, ist ein Casino.

 

Saubere und komfortabel zu atmende Luft

 

Hier ist natürlich ein Touch von Luxus zu finden, weshalb Allergiker saubere und komfortabel zu atmende Luft erwarten. Casino Mogul Steve Wynn, der sich für weltberühmte Resorts wie zum Beispiel das Mirage, das Bellagio und das Wynn verantwortlich zeigt, hat dies bereits vor langer Zeit erkannt.

 

In seinen luxuriösen Gebäuden ist die Luft nicht nur bestmöglich gereinigt, sondern auch diskret parfümiert. Durch einen intelligenten Luftstrom hat der Besucher nie das Gefühl von stehender Luft. Ziel ist es nämlich hier, den Besucher so lang wie möglich an diesem Ort zu fesseln, sodass sie sich länger wach und glücklich fühlen und demnach auch mehr Zeit mit dem Spielen verbringen wollen.

 

Weitere wichtige Gebäude sind natürlich auch Krankenhäuser, in denen sich offensichtlich kranke Menschen behandeln lassen. Viele Krankheiten entstehen nun mal durch Viren und Bakterien, die durch die betroffenen Personengruppen in die Luft gelangen und beim nächsten Immungeschwächten landen. Nicht selten kommt es deshalb vor, dass das Krankenhaus mit einer weiteren Krankheit verlassen wird.

 

Probleme mit veralteten Lüftungsanlagen

 

Veraltete Lüftungsanlagen reinigen die Luft nämlich nicht, sondern schieben diese lediglich hin und her. Staub, Viren und Bakterien werden nicht gefiltert. Außerdem können hierdurch Kosten minimiert werden, da auf Grund schlechter Belüftung sich die Wärme unter der Decke staut. Durch eine bessere Belüftung könnte dies aus der Welt geschaffen werden. Aber nicht nur in Krankenhäusern befinden sich viele kranke Menschen an einem Ort. Wer hat nicht zuletzt im überfüllten Wartezimmer einer Praxis gesessen und gehofft, keine Erkältung mit nach Hause zu nehmen?

 

 

Aber auch in der Gastronomie finden Luftreiniger immer größeren Anklang, denn auch entstehende Gerüche der Küche können somit aus dem Gästeraum entfernt werden. Wer geht nicht lieber in ein neutral riechendes Restaurant als in eines, bei dem der Kunde denkt in einer voll fetttriefenden Pommesbude zu sitzen? Denn nur ein zufriedener Kunde kommt wieder und erzählt im besten Fall auch noch Freunden darüber.

 

Luftreinigungssysteme sind heutzutage somit fast überall zu finden, obwohl du dir darüber bislang wahrscheinlich gar keine Gedanken gemacht hast und die „Frischluft“ für selbstverständlich gehalten hast. Schau dich doch einfach beim nächsten Gang in die Stadt oder ins Restaurant um und wenn du einmal darauf achtest, wirst du mit Sicherheit viel mehr solcher Gerätschaften vorfinden, als du bislang gedacht hast. Die Nützlichkeit dieser Anlagen sollten auf jeden Fall nicht mehr zur Debatte stehen und avancieren immer mehr zum Standard.

 

Weitere interessante Beiträge

 

Luftreiniger mit HEPA Filter gegen Hausstauballergie

Wie ein Luftreiniger Allergikern helfen kann


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.